• Willkommen bei Handgemacht-Märkte.de

    Liebe Marktinteressierte, schaut bitte auf unsere neue Homepage : www.handgemacht-maerkte.com . Diese bestehende Seite wird nicht mehr in allen Teilen aktualisiert. So bitten wir Euch, bei Fragen und Anregungen nicht mehr das Kontaktformular auf dieser Seite zu nutzen, sondern uns über die Mailadresse :  handgemacht-Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!e   zu schreiben. Marktanmeldungen können aber auch ganz formlos mit marktspezifischen Angaben und Bildern über die genannte Mailadresse geschickt werden. 

     ...

    Wir genießen gerade die ersten Tage ohne Markt. Jetzt haben wir alles hintereinander, das Marktjahr steht und ist öffentlich. Wir bekommen jede Menge Bewerbungen auf den Rechner. Wir sind momentan telefonisch nicht erreichbar, nur per mail....

     

Home

Lüneburg, ein Selbstläufer ???

Neue Veranstaltungsorte bereiten uns immer etwas Bauchschmerzen. Bei aller Erfahrung, aller positiven Energie und Hoffnung, selbst bei dem Wissen, jede Veranstaltung bis zum geht nicht mehr zu bewerben : Die Eventhalle im Sportpark Kreideberg ist mit 2200 qm schon für unsere Märkte riesengroß. Passen gut 90 Kunsthandwerkerstände hinein. Bekommen wir so viele Anmeldungen ?  Eine halbvolle Halle lädt nicht zum Marktevent ein, sondern ist eher peinlich. Und so preiswert ist die Location halt auch nicht. Kommt als nächstes hinzu : Wird man dann seinen Ausstellern gerecht ? Wir hatten jetzt am Wochenende die Verantwortung für 85 Aussteller übernommen, gaben ihnen natürlich die reelle Chance, Geld zu verdienen. Dafür mussten wir die Werbetrommel rühren. Nicht ein bisschen bla-bla auf Facebook und ein Plakat vor der Tür, sondern ein wohlbedachtes und umfangreiches Werbekonzept zieht auf unseren Märkten die Leute in die Hallen. Und wir waren sehr zufrieden mit dem Interesse der Leute. Noch nie kamen so viele Marktbesucher zu einem unserer Indoormärkte. Trotz verkaufsoffenen Sonntag in der City, trotz weiterer Kunsthandwerkermärkte in der Nähe. Das Schöne dann : Gefühlt jeder Besucher ging mit gefüllter Einkaufstüte wieder nach Hause. Und trotzdem passierte es auch hier in Lüneburg, die einen verkaufen wie doof, einige Stände wurden aber auch vernachlässigt und die Standbetreiber waren etwas enttäuscht. Hatte man sich von Lüneburg mehr versprochen ? Keine Ahnung, woher diese Hochschätzung der Salzstadt kommt. Viele Marktbesucher zeigten sich sehr angetan von unserem Angebot. So etwas gäbe es hier sonst nicht. Und das auch noch zu so einem günstigen Eintrittsgeld. Und irgendwie hat die Eintrittsgeld-Schmutzkampagne einer Veranstalterin via Facebook in den letzten Wochen nicht wirklich Wirkung gezeigt. Interessiert nämlich auch niemanden, aber das bekommt sie eh nicht mehr wirklich mit. Ist uns aber auch egal. Wir schauen auf uns und waren sehr zufrieden, haben mit einem riesigen Werbeaufwand unser Ziel erreicht. Es kamen auch viele uns nicht bekannte Kunsthandwerker vorbei, die sich den Markt anschauten, diesen toll fanden und sich dann direkt für den Oktobermarkt an gleicher Stelle anmeldeten. Hier haben wir jetzt nur noch wenige Restplätze zur Verfügung.

Sehr zufrieden waren wir mit der Betreuung durch die Hallenbetreiber vor Ort, Supernett, die Chemie stimmte auch hier.

Was noch nicht so wirklich passte, war die gastronomische Versorgung. Die Grundversorgung mit Getränken, Bockwurst, Frikadellen und Brötchen war preiswert und ok. , es fehlte dennoch der Pfiff, das Besondere, sei es ein Glas statt Pappbecher zum Wein oder ein Stück Kuchen zum Kaffee (Natürlich auch im Pappbecher) . 

Unsere anspruchsvollen Kunden erwarten einfach ein wenig mehr und können sie auch, und wenn es nur ein wenig Deko auf den Tischen ist. Vielleicht nutzen wir den jetzigen Gastroplatz im Oktober für einige Gourmetstände mit Verzehrproben. Das Niveau muss einfach passen.

Und wir hatten Probleme, selbst verursachte allerdings mit den Parkplätzen. Uns war natürlich bewusst, das es am Sportpark nicht wirklich viel Parkplätze gibt. Den vorderen Parkplatz sperrten wir für unsere Aussteller. Die sollten eigentlich auf den nebenan liegenden Parkplatz nach ganz hinten fahren, so das die vorderen Parkplätze auch noch für die Kunden da waren. Wir passten nicht auf, da wir mit dem Aufbau beschäftigt waren . Als wir wach wurden, standen bereits 85 Ausstellerfahrzeuge ( meistens Sprinter oder ähnliches) plus Anhänger auf den vorderen Plätzen, die Besucher mussten hunderte Meter weiterfahren und als sie dann dort auch keinen Parkplatz bekamen, hatten Sie durch die großen Ausstellerfahrzeuge keine Chance zum wenden, sondern mussten kilometerweite Umfahrungen durch ein Wohngebiet auf sich nehmen und dann noch einmal ihr Glück zu versuchen , einen Parkplatz zu ergattern. Oder man fuhr direkt nach Hause oder in die verkaufsoffene Innenstadt. So vergrault man Kunden. Wir sprachen am Sonntag schon darüber, wie wir das Problem im Oktober lösen. Im Gespräch ist ein Shuttle-Service für die Aussteller von den Sülzwiesen . Die Besucher sind uns hier einfach wichtiger als unsere Aussteller. Da wird sicherlich jeder Marktteilnehmer Verständnis für haben.

Ansonsten lief alles rund, wir haben eine tolle neue Location an zwei Tagen mit Leben gefüllt.....

Und - die Termine für 2020 stehen auch bereits....

Lüneburg.100

Weiterlesen...

Wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr...

Liebe Aussteller, liebe Marktinteressierte,

das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Für viele Menschen ist gerade die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr eine Zeit der Ruhe und Besinnung. Einfach einmal abschalten, mit der Familie die Tage genießen. Runterkommen. Einige Aussteller stehen noch zum Showdown bis Silvester oder sogar darüber hinaus auf den großen Märkten der Republik. Euch wünschen wir natürlich noch ein gutes nachweihnachtliches Geschäft. Hoffentlich kommen nicht so viele Kunden mit Umtauschwünschen...

Das Marktjahr 2018, wie lief es eigentlich ? Aus unserer Sicht war es sicherlich ein gutes Jahr, das Traumwetter besorgte uns tolle und natürlich auch volle Märkte. Einzig der Ratzeburger Markt fiel der Hitze zum Opfer, alles andere war eigentlich nahezu ideal. Einzelne zu warme Tage wurden wieder ausgeglichen durch abgekühlte Temperaturen, drei ganze Tage am Strand hält auch kein Urlauber aus. Also ab in die Abwechselung , auf den Markt . Und wir im Norden sind ja zudem gesegnet mit eher mäßigen Temperaturen. Unwetter durch Hitze, Sturm und Gewitter gibt es an der Küste kaum.

So hörten wir von vielen unserer Aussteller , das es einfach rund lief und man zufrieden mit den Märkten an sich und auch den Umsätzen war. Klar, mehr geht immer. Das ist dann aber auch wie jedes Jahr zum Marktbeginn der Auftrag an uns selbst : Was können wir verbessern, wo können wir noch eine Schippe drauflegen ? Drei Dinge wissen wir : Die Standgebühren halten wir konstant, trotz vielerlei Verteuerungen in allen Bereichen, Werbung, Marktkosten etc. Und das bei mindestens gleichem Aufwand von unserer Seite. Zu erreichen ist dieses halt nur durch gut gebuchte Märkte, das heißt , herzlichen Dank an unsere Aussteller.

Dann erreichen wir auch die letzten Zipfel von Schleswig-Holstein zukünftig mit unserer Flugbanner-Werbung, also auch die Eckernförder Veranstaltung und die Märkte in Sankt Peter-Ording werden zukünftig hier mit einbezogen.

Und - wir haben uns Gedanken über den Verpackungsmüll aus Plastik auf unseren Märkten gemacht. Den Vorgaben verschiedener Behörden geschuldet, werden wir versuchen, schon in diesem Jahr auf Plastiktüten zu verzichten, bieten daher unseren Ausstellern Papiertüten in verschiedenen Qualitäten und Größen direkt auf dem Markt zum Kauf an. Immer verziert durch eine Werbebotschaft , werden wir somit eine weitere tolle lokale Werbemöglichkeit nutzen. Wer weiterhin eigene Papiertüten nutzen will, kann dieses natürlich tun.  Hier bieten wir kostenlose Werbeaufkleber an. Wir hoffen und wünschen uns, das möglichst viele unserer Aussteller an einem Strang ziehen werden.

Unser Märkte in 2019 sind schon länger online. Verschiedene Märkte verzeichnen bereits ein ausgebucht . Im Jahresvergleich zum Vorjahr haben wir momentan ein Buchungsplus von 20 %. Das zeigt uns deutlich, das wir auf dem richtigen Weg sind und wir auch an unserer Linie festhalten sollten. Tolle Marktorte , tolle Aussteller, tolle Werbung - nur so geht es....

Wir freuen uns auf eine neue Marktsaison an den schönsten und besten Marktorten des Nordens, auf eine neue erfolgreiche Zeit mit Euch. Nutzt jetzt einfach die Zeit zur Erholung und zum Kraft tanken, wir wünschen Euch von ganzem Herzen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Und als wichtigstes : Bleibt gesund

Inge und Uli Berkau

 

17. November 2018.....

Dieses ist mal wieder eine Momentaufnahme.

Wir sind noch in Urlaubslaune, momentan die einzigen Pfahlbauten stehen für uns im Arnsberger Wald. Aber so langsam müssen wir den Schalter wieder umlegen...

20181116 091906

Weiterlesen...

Das Finale 2018.... der 12. große Handgemacht-Markt in der Celler CD-Kaserne

Wir freuen uns auf unseren Jahresabschluß -

Fast 60 Aussteller aus dem In- und Ausland sind noch einmal mit dabei. Vielfältigstes Schmuckdesign, textile Anbieter zeigen Ihre aktuellen Kollektionen, handwerkliches vom Töpfer, Glasbläser, Gürtelmacher, Künstleriches  aus den Gewerken Holz, Metallarbeiten, Kerzen, Fotografien und viele, viele dekorative Dinge, auch Saisonales zum Thema Advent bereits ist bereits vertreten. Ergänzt wird dieses Angebot durch unsere Anbieter mit leckeren und besonderen Dingen, sei es der Gewürzhändler oder die Anbieter von Feinkost, Käse, süßen Dingen und Obst der Saison. Eine kleine Marktgastronomie lädt unsere Besucher zum Verweilen ein.

Am Samstag und Sonntag in der CD-Kaserne , Hannoversche Straße 30 b ,

Öffnungszeiten Sa. 10 - 18 , Sonntag 11 - 18 Uhr . Der Eintritt für Erwachsene beträgt 2,50 € , große kostenfreie Parkflächen befinden sich direkt an der Halle.

Kommt vorbei, unsere Aussteller bieten Außergewöhnliches, wir freuen uns auf Euren Besuch....

Celle.2017.3

Weiterlesen...

Unser Abschied aus Timmendorfer Strand / Niendorfer Hafen...

2 Herzen schlagen momentan in unserer Brust.

Einerseits sind wir natürlich traurig über unsere Ausbootung aus dem Timmendorfer Veranstaltungskalender für das nächste Jahr. Bisherige 35 tolle Märkte haben wir veranstaltet, die meisten am Niendorfer Hafen, einige im Timmendorfer Strandpark. 13 Jahre lang haben wir den Ort buchstäblich bis in den Himmel gehoben,

Flugbanner.Niendorf

bestimmt für eine halbe

Weiterlesen...

Besucherzahlen

HeuteHeute1916
GesternGestern4393
WocheWoche15104
MonatMonat89026
GesamtGesamt7755646
Highest 29.10.2019 : 11225
Ihre IP:18.204.48.199
Guests 149
Copyraid 2010 - 2018 by bsx.de